Innen ist es doch am schönsten

Menschmensch, zur Zeit kann ich an keinem Interior-Magazin / Trödelmarkt / Sperrmüll / Dekoladen vorbeigehen, ohne wieder das paralysierte Eichhörnchen zu geben. Überall gibt es Anregungen, innere Bilder streiten sich mit dem Portemonnaie, es ist nervenaufreibend. Und: am Ende des Tages muss ich trotzdem eine Entscheidung treffen.

  • für den Polsterstoff
  • für die Gardinen
  • für die Farben
  • für die Einrichtung

Vorher

Wir sehen in ein 24-Jahre altes biederes Innenleben. Mit bestoffter Lampe, beige-braunen Flauschpolstern, beigefadendurchwirkten Gardinen mit beigeweißen Vorgardinen. Was man nicht sieht, ist das Bad aus durchgehender beigefarbener Plastikverschalung. In der Truhe ein Vorzelt aus grauen Vorzeiten. Es ist als erstes den Kleinanzeigen übergeben worden.

zur Erinnerung: so sieht es innen derzeit noch aus