die Angst vor der Angst

Wie ein Krieg uns den Spiegel vorhält

Die große Angst vor der Angst

Russland verlangt 1990 vom Westen, im Gegenzug für eine Widervereinigung Deutschlands, auf eine Osterweiterung der Nato zu verzichten. Aus Angst! 

Der Westen verspricht Russland, im Gegenzug für eine Wiedervereinigung Deutschlands, auf eine Osterweiterung zu verzichten. Aus Angst! 

Ab 1999 nimmt die Nato sukzessive die osteuropäischen Länder in die Nato auf. Aus Angst! 

2014 signalisiert die Nato Bereitschaft, auch die Ukraine in die Nato aufzunehmen. Aus Angst! 

Kurz danach annektiert Russland die Krim und okkupiert Teile der Ostukraine. Aus Angst! 

Der Westen reagiert mit Sanktionen. Aus Angst! 

Russland fordert Sicherheitsgarantien, u.a. die Garantie, dass die Ukraine nicht Natomitglied wird. Aus Angst! 

Die Nato lehnt ab. Aus Angst! 

Russland beginnt einen Krieg gegen die Ukraine. Aus Angst! 

Die Ukraine fordert die Nato auf, einzugreifen. Aus Angst! 

 

Wenn das so weitergeht mit der Angst, dann werden wir womöglich als die Spezies in die Evolutionsgeschichte eingehen, die sich aus ständiger Angst vor ihrer möglichen Vernichtung selbst vernichtet hat.

Und wo ich mich gerade mit den richtig zermürbenden Themen beschäftige, noch ein Gedanke:

Die Menschen haben nicht die Macht diesen Planeten zu zerstören. Die Menschen haben allenfalls die Macht, diesen Planeten dazu zu bringen, die Menschen zu zerstören.

Ich bin traurig!
Patrick


Teile diesen Beitrag


0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.